Hier findet Ihr kleine Berichte über die Rennen an denen ich teilgenommen habe.

Saison 2017 beendet !

2017 wurde uns gezeigt was es heisst in der Rennscene tätig zu sein. Wir haben viel gelernt und werden uns 2018 dementsprechend verhalten.  Falls wir überhaupt noch dabei sind.


ADAC Cup Motorsportarena Oschersleben

Beim letzten Rennen des ADAC Cup in Oschersleben hatte Raul seinen ersten Gaststart.

Quali lief nicht so gut, da im Cup ein ziemliches Gewusel ist und man nicht so richtig zum Fahren kommt. Trotz dessen ein super Platz 6 im Quali und damit auf Anhieb im A-Finale.

 

Im 1. Rennen lief der Start gut und Raul kam auf Platz 5 an. Super , zumal wenn man die Umstände betrachtet RIESIG.

 

Im 2. Rennen hat Raul den Start etwas verpennt , kam aber trotzdem auf Platz 6 an . Mega. Mehr war nicht zu erwarten und Super.

 

Jetzt freut sich Raul auf nächstes Jahr die komplette Saison zu fahren.


6. Pokallauf Harzring

Quali lief richtig gut. Raul zog seinen Konkurrenten auf die Pool.

 Sonntag Regen und alles vorbei. Da wir uns an die Regeln des AMC zum Fahrertraining halten, haben wir keine Regenreifen. So weit so gut.

Trotz dessen schnellster im Quali im Regen - OHNE STURZ !

 

Im Rennen konnte sich Raul nicht zusammenreisen und langsam fahren - Sturz - aus und vorbei.

Kommentar Papa: Da ich nicht auf die Strecke durfte, so wie andere, konnte ich das Motorrad nicht wieder starten und Raul war verdammt zuzusehen.


5. Pokallauf Pocketbike Meisterschaft Görlitzring

Am Samstag im Traning und Quali haben wir zusammen mit dem Vater vom aktuellen Deutschen Meister Richard Irmscher ein paar Sachen ausprobiert, das wir nicht mehr ganz so ahnungslos 2018 in der Deutschen Meisterschaft herumschrauben.

War dann 3. in der Quali mit einem nicht ganz optimalen Motorrad.

Sollte in der Quali am Sonntag anders werden , ging aber nicht, wegen dem Wetter.

Rennen lief dann eigentlich gigantisch. Ich war trotz meiner 10er Drossel der Schnellste in meiner Klasse und konnte einen Rieserückstand bis zur Ziellinie zum 2. und 1. komplett zufahren.

NEGATIV: Angebliches Überholen bei gelber Flage. Sei es so. Obwohl es Videos gibt wo eindeutg die Standpunkte der Streckenposten zu sehen sind.

Bei der Strafe allerdings kann man sagen : Ein Schelm der Böses dabei denkt.

1 Platz zurückversetzt. Bei allen Deutschen und Ausländischen Rennserien bekommt man eine Zeitstrafe von 15-20 Sekunden. Das wäre kein Problem gewesen, Raul knappe 50 Sekunden Vorsprung auf seine Verfolger hatte.

 


4. Pokallauf Pocketbike Meisterschaft - Oberlandring Bernsgrün

Wie angekündigt fahren wir nur noch mit dem ADAC homologisierter Bike und damit mit 10er Drossel (je kleiner desto schlechter geht der Motor). So sah dann auch das Ergebnis aus.

Am ersten Tag im Training und in der Quali hatte ich es mit einem nicht funktionierenden Motorrad zu tun , um so besser war meine Qualizeit zu werten.

Dank Herrn Wiegener , Vater von Ben , ging mein Motorrad am Sonntag wesentlich besser und ich war nur 1 sek. langsamer wie mein Konkurrent mit 13er Drossel. Das ist richtig super.

Im Rennen fuhr in dann einen einsamen 2. Platz heraus . 13er Drossel weit vor mir und 15er Drossel und komplett offen weit hinter mir.

Alles gut , habe viel gelernt - speziell am Samstag wo mein Motorrad nicht ging.

 

Sind zwar noch Führender in der Meisterschaft, aber das ist mit dem nächsten Lauf in Görlitz auch vorbei.


3. Pokallauf Pocketbike Meisterschaft - Landesjugendspiele

Die Quali habe ich in der Junior Open Klasse gefahren und wieder eine Pole herausgefahren.

Im Rennen wurde ich dann gleich am Start und in der ersten Runde von ungedrosselten Motorrädern überholt , wobei dann einer dank seiner für ihn selbst  nicht zu kontrollierenden Leistung stürzte und ich zweiter wurde. Habe jetzt 5 Punkte in der Meisterschaft Vorsprung.

 

Kommentar Papa:

Aufgrund der Vorgänge in der Pocketbike Meisterschaft und die in gewisser Weise Dummheit einiger Väter, welche ihre Kinder mit einer Leistung im Motorrad losschicken , welche sie nicht beherrschen, distanzieren wir uns ab sofort als Meisterschaftsführender von diesem Event und werden dieses nur noch für das Training zur Deutschen Meisterschaft nutzen. Dieser Wahnsinn nicht mit uns !!!

Wenn diese Väter das für ihr EGO brauchen, bitte. Ich verheize Raul nicht !!!!

Wir fahren weiter mit Drossel. 
Auch wenn wir so keine Chance mehr haben. So reihen wir uns, wenn nichts Ausgewöhnliches passiert, als 2. am Jahresende ein und in die Tradition eines Richard Irmscher ( 1. Deutsche Meisterschaft 2017 ) und Ben Wiegener (2. Deutsche Meisterschaft 2017 ) , welche auch alle beide jeweils 2. am Jahresende waren. Von den Siegern hört man nichts mehr.


Rennen Pocketbike Pfingsttreffen Freiberg

Vor diesen Rennen war ich richtig aufgeregt , da auch Fahrer aus der Deutschen Meisterschaft aus Thüringen daran teilnahmen.

Im Quali lief es wieder richtig gut und ich war beide Male der Erste. Also auf Pole.

Am Start kam ich richtig gut weg und fuhr als erster mit großem Vorsprung durchs Ziel .

Das war Mega , da ich zum ersten Mal einen Fahrer aus der DM , der richtig gut ist, hinter mir gelassen habe.


2. Pokallauf Pocketbike Meisterschaft Saxoniaring

Beide Qualis sind relativ gut gelaufen. Ich konnte zwar nicht meine Bestzeit in Freiberg erreichen und verbessern, aber einen entspannten Platz 1 einfahren.

Das Rennen lief diesmal komplett anders. Ich konnte meinen Start wesentlich verbessern und bin nicht auf Platz 3 zurückgefallen. So konnte ich von Beginn an zeigen was in mir steckt und einen überlegenen Sieg einfahren. Mit meiner bis jetzt absolut besten Zeit in Freiberg von 44.91 sek. Was Rundenrekord bis 10 Jahre bedeutet.

Somit bin ich der jüngste (5) Fahrer der jemals in der Junior A gewonnen hat.


1. Pokallauf Pocketbike Meisterschaft Saxoniaring

Die 1. Quali ist richtig gut gelaufen, ich konnte alleine frei fahren und so habe ich meine beste Zeit die ich bis dahin in Freiberg gefahren bin gefahren. In der 2. Quali war ich sogar noch ein bißchen schneller. Und so stand ich auf der Pole.

Leider wurde ich dann beim Start zum Rennen wieder von den offenen Motorrädern geschluckt und hin dann auf Platz 3 die ersten 3 Runden fest. Der Abstand zum ersten war da schon ca. 400m.  Diesen holte ich aber in nur 2 Runden wieder auf. So konnte ich zeigen was ich wirklich kann. Leider hatte ich keine Möglichkeit zu überholen, da der 1. auf den Geraden durch mehr Leistung immer wieder wegzog.

Am Ende Platz 2 und richtig Super !


Power & Ice Freiberg 29.10.2016

Am 29.10. war das letzte Rennen 2016 und es sah gar nicht gut aus. Regen.

Doch dann ging es zum ersten Training und ich war auf Anhieb der Schnellste, sogar schneller wie Junior A Fahrer. Und das ohne Regenreifen. 

Im Quali war ich dann 3. , hinter den Regenreifenfahrern.

Und im Rennen war ich dann sogar 2. . Das erste Mal auf dem Podest. Ein Traum wurde war. Ich konnte es erst gar nicht fassen, bin ja immer noch fünf.

(Zusatzkommentar: 1. ohne Regenreifen)


GP Freiberg   1.10.2016

Zum Saisonfinale 2016 gab es leider nur einen Renntag am Samstag.

Im Trainingslauf lief alles super , auch wenn ich mit dem vielen Verkehr auf der Strecke etwas zu tun hatte. Es waren zum Saisonfinale 12 Teilnehmer in meiner Klasse, was die Strecke voll machte.

So war es mir auch nicht möglich in den beiden Qualifikationen eine annähernd meiner Leistung entsprechende Zeit zu fahren. Ich kam aber trotzdem auf den 5. Startplatz , was mich wieder etwas glücklicher machte.

 

Im Rennen selbst lief es dann super. Mein größter Stolz ist es , das ich 3 meiner Erzrivalen seit Bernsgrün, welcher mit der doppelten Motorleistung wie ich mit meinem ADAC Cup Bike unterwegs sind , weit hinter mir lassen konnte .

Ich kam auf Platz 4 und das war bei dem Starterfeld SUPER.

Alle Kinder mindestens 2 Jahre älter wie ich.


GP Görlitz

Renntag 1          Samstag 10.9.2016

In Görlitz lief es richtig gut für mich. Die Strecke gefällt mir viel besser , weil es eine richtige Rennstrecke ist , wo man nicht wie in Freiberg zwischen Reifenstapeln rumfährt.  In der Qualifikation war ich 3. , was einige Papas der hochgezüchteten schon wieder nervös machte.

Beim Staffelrennen durch alle Klassen wurde ich mit meinem Team 3. Das war toll, das erste mal auf dem Podium.

Renntag 2           Sonntag 11.9.2016

Am Sonntag war dann das Rennen in meiner Klasse. Da ich wie immer mit meinem Motorrad, was mein Papa nicht verändert hatte fuhr, wurde ich bei der 2. Qualikation 4..  War auch gut.

Beim Rennen selbst wurde ich auch 4. . Habe ich mich wieder richtig gefreut.

Kleine Anmerkung vom Papa !!!

Wir hätten zum Sonntag auch den Vergaser wechseln können und mehr Leistung haben können - Im Test 2 Wochen zuvor 2,5sek pro Runde schneller-  Hätte bedeutet 3. Platz, mit Leichtigkeit.

Ist es aber wirklich Sinn und Zweck kleine Kinder mit hochgezüchteten Motorrädern aufeinander los zu lassen. Die Motorräder sind so schon schnell genug.

Und eines ist auch Fakt , bei diesem Rennen hat nicht der fahrerisch Beste gewonnen, der war leider nur auf Platz 2 - weil weniger Leistung.

Auf identischen Material hätte der Zieleinlauf wahrscheinlich gelautet:

2.     ->    1.

4.     ->    2.

3.     ->    3.

1.     ->    4.

Genau deshalb bin ich froh das Raul als jüngster 2017 im ADAC Cup fahren darf.


GP Sachsen in Freiberg

Renntag 1        Samstag 13.8.2016

Der Samstag fing eigentlich richtig gut an, war sogar teilweise der schnellste in den ersten beiden Trainings.

Dann konnte ich mich aber nicht mehr steigern, da ich einfach zu großen Respekt vor den Reifen hatte , welche die Streckenbegrenzungen bildeten. Leider ist der komplette Kurs in Freiberg so. Mir gefallen freie Strecken besser , wo man nicht ständig an Reifen vorbeifährt. Im der Quali war ich dann auch nur 6. aber nur 0,5 Sek hinter dem 6.

Im Rennen am Samstag bin ich dann auf dem 5. Platz ins Ziel gekommen. Was mich ein bißchen Glücklich machte. 

Renntag 2      14.8.2016

Leider stellte sich am 2. Tag schon früh morgens beim ersten Training schnell heraus, das die Papas der anderen Jungs wieder sehr sehr viel gebastelt haben, um nochmals mehr Leistung herauszuholen. Mein Papa weigert sich mir die Drossel herauszubauen, weil ich so mehr lernen würde.

Somit hatte ich keine Chance und konnte mir nur Mika als Beispiel und Anreiz nehmen, welcher das gleiche Motorrad wie ich fahre und in der Deutschen Meisterschaft aktiv ist. So war ich auch mächtig stolz , das ich bei der Quali nur 1,5 Sek  langsamer war als Mika und hinter ihm wieder auf Platz 6 in der Startaufstellung war.

Im Rennen selbst kam ich dann auf Platz 5 an.

 


GP Bernsgrün

Renntag 1     Samstag 18.6.2016

Endlich war es nun soweit und ich fuhr zum ersten Mal zu einem Rennen. Nach Bernsgrün in Thüringen .

Samstagsmorgen war ich schon ganz aufgeregt und konnte es nicht erwarten bis endlich das Freie Fahren begann. Ich war sofort mit dabei und es machte jede Menge Spaß. In der Qualifikation war es etwas hektisch , da so wie die Qualifikation begann es auch mit Regnen begann. Mein Papa meinte , ich sollte gleich am Anfang so schnell fahren wie ich konnte und wenn es regnet reinkommen. Da es ja schon beim Rausfahren regnete, blieb ich draussen und mein Papa schwitzte Blut und Wasser.

Wie es sich herausstellte hatte ich die Pole Position gefahren. Bei meiner 1. Qualifikation gleich auf Platz 1.

Beim Rennen war dann das Problem, das ich als Einziger mit einem gedrosselten ADAC Cup Bike fuhr ( was zu diesem Zeitpunkt auch schon einen kaputten Vergaser hatte) und am Start zogen alle anderen an mir vorbei. In der dritten Runde war ich dann aber schon wieder auf Platz 4 und konnte es auch halten.

Das war Megasuper .

Renntag 2     Sonntag 19.6.2016

Leider war der Zweite Tag ein Tag voller Pleiten , Pech und Pannen. Am Anfang vom Zeitraining viel meinem Papa auf das das Motorrad noch komischer klang als am Samstag . Wir mussten dann den Vergaser austauschen und so konnte ich nicht an der Qualifikation teilnehmen.

Dann das nächste Pech. Mein Papa hatte beim Streß mit dem Vergaser Wechsel die Durchsage vor der Mittagspause nicht gehört , das die Rennen um eine dreiviertelstunde vorgezogen werden und so lag ich noch im Tiefschlaf im Bett, als der Aufruf für meine Klasse kam an den Vorstart zu gehen.

Wir versuchten noch das ich Munter werde, dann passierte aber noch ein Missgeschick nach der Einrführungsrunde und mir war lieber nicht an den Start zu gehen.

 

Aber was bleibt und was mir keiner nehmen kann ist ,

DAS ICH BEI MEINEM ERSTEN RENNEN ÜBERHAUPT DIE POLE GEFAHREN HABE ; UND DAS MIT 4 JAHREN , ALLE ANDEREN WAREN MINDESTENS 7 JAHRE .  UND DAS GANZE AUCH MIT EINEM UNTERLEGENEN BIKE.

 

(Leider müssen wir jetzt diesen Kommentar noch schreiben !!!!!)

Das Rennen am Samstag , den 18.9., hat wie man auch an den Bildern sehen kann stattgefunden, wurde aber wie wir jetzt im Nachhinein erfahren haben von den seriösen Veranstaltern als FUNRACE bezeichnet und kam in keine Wertung. Wahrscheinlich weil die Wunderkids der Meisterschaft nicht so abgeschnitten haben , wie es sich die Papis vorgestellt haben. Passt zum allgemeinen Umgang der anderen Teams mit uns.

WIE KANN MAN NUR SOVIEL ANGST VOR EINEM 4 JÄHRIGEN HABEN.     SCHADE

 

Mal sehen ob das beim Lauf in Freiberg seriöser wird , oder ob man uns schon voher LOSWERDEN will.     Anzeichen dafür sind vorhanden.